8. Digitales CoPS-Treffen der Projektgruppe Testdatenmanagement


Gastgeber: Dr. Gerd Große (GFFT), Andreas Günther (Tricentis), Christoph Knopp (Trimetis GfB)
Ort: Videokonferenz
Sprache: Deutsch

Datum und Uhrzeit: 11.11.2020 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Einwahldaten anfordern: Per E-Mail oder telefonisch unter: +49 6101 95498-10

 

Inhalt der CoPS Testdaten-Management

Die Bereitstellung geeigneter Testdaten für die Unternehmenssoftware gerät immer mehr in den Fokus der Unternehmen. Durch die starke Verknüpfung aller Systeme miteinander reicht es nicht aus, jedes einzelne System separat zu testen, sondern es muss das Gesamtkonstrukt geprüft werden. Geeignete Testdaten für einen nahtlosen End-to-End-Test sind nötig. Führt man sich vor Augen, dass sich bereits eine einzelne kleine Veränderung in einer Software auf die gesamte Systemlandschaft auswirken kann, dann ahnt man, welche Herausforderung die Testdatenerzeugung darstellt. Da das Problem in allen Unternehmen gleichermaßen gehandhabt werden muss, insbesondere wenn man die Testautomatisierung nach vorne treiben will, und da viele Unternehmen eine SAP-geprägte IT-Architektur aufgesetzt haben, können die Anwender von einem Wissensaustausch enorm profitieren.

Heute werden die offenen Probleme unserer Gruppenmitglieder präsentiert und miteinander nach guten Lösungen gesucht.

Agenda

 

15:00 – 15:10 Uhr

Begrüßung

Dr. Gerd Große, Vorstandsvorsitzender, GFFT e.V.

Christoph Knopp, Trimetis,

Robert Bonomo, Cognizant

15:10 Uhr

Kurze Vorstellung der Teilnehmer

 

15:20 – 16:20 Uhr

Präsentation und Diskussion offener Probleme

 

16:20 – 16:35 Uhr

Neues Projekt „Die autonome Bereitstellung von Testdaten“

Julia Stumpenhagen, VW Financial Services, und

Christoph Knopp, Trimetis

16:35 – 16:50 Uhr

Fragebogen zum Abgleich der Testprozesse und zur Aufdeckung von Suboptimalitäten

Robert Bonomo, Cognizant

Julia Stumpenhagen, VW Financial Services, und

Christoph Knopp, Trimetis

16:50 – 17:00 Uhr

Gemeinsame Abschlussdiskussion und Festlegung der Inhalte für das nächste Treffen

Dr. Gerd Große