GFFT startet Konsortialprojekt mit Tricentis und Trimetis GFB zur Konzeption eines zukunftsfähigen Testdatenmanagements

Bad Vilbel, 5.02.2020 – Angesichts von immer komplexer werdenden IT-Landschaften und agilen Vorgehensmodellen mit schnelleren Release-Zyklen, aber auch der Einhaltung neuerer Datenschutz-Vorschriften müssen die Unternehmen ihren Umgang mit Testdaten überprüfen und hinterfragen. Das Testdatenmanagement zielt auf die bedarfsgerechte, automatisierte und kontinuierliche Bereitstellung von Testdaten. Im Rahmen des Konsortialprojektes erarbeiten ausgewiesene Experten für interessierte Testabteilungen eine zukunftsfähige Lösung und einen Methodenbaukasten zur Prozessverbesserung.

 

Die Bereitstellung geeigneter Testdaten für die Unternehmenssoftware gerät immer mehr in den Fokus der Unternehmen. Durch die starke Verknüpfung aller Systeme miteinander reicht es nicht aus, jedes einzelne System separat zu testen, das Gesamtkonstrukt muss geprüft werden. Geeignete Testdaten für einen nahtlosen End-to-End-Test sind nötig. Führt man sich vor Augen, dass sich bereits eine einzelne kleine Veränderung in einer Software auf die gesamte Systemlandschaft auswirken kann, dann ahnt man, welche Herausforderung die Testdatenerzeugung darstellt. Zusätzlich schränkt die europäische Datenschutzverordnung (DSGVO) die Nutzung von Produktions- und Realdaten stark ein, so dass Anonymisierung und synthetische Erzeugung von Daten nötig werden.

 

Nach Durchführung einer Umfrage unter den Testverantwortlichen der mittelständischen und großen Unternehmen konnte Dr. Gerd Große, der Leiter des GFFT-Konsortialprojektes, feststellen: „Die meisten Unternehmen erkennen, dass ihr aktueller Umgang mit den Testdaten nicht zukunftsfähig ist. Doch sie wissen nicht, wie sie sich organisatorisch und werkzeugseitig neu aufstellen müssen.“ Gleiches konnte auf einem ersten Workshop bei der Volkswagen AG festgestellt werden. „Es gab viele offene Fragen und keine durchgängigen Lösungsansätze“, so Dr. Große. Als Folge wurde entschieden, die Herausforderung gemeinsam anzugehen. Die Ziele des Projektes sind die Entwicklung eines zukunftssicheren TDM-Konzeptes und die Beschreibung von Transformationsschritten von den heutigen Architekturen in eine zukünftige Struktur.

 

Neben den Vertretern von VW-Group und VW Financial Services wurden die Experten von Tricentis und der Trimetis GFB sowie Professor Andreas Zeller vom Max-Plack-Institut in Saarbrücken in das Projekt eingebunden. Auf den nächsten Workshops am 17. Februar bei VW Financial Services und am 6. Mai bei der Porsche AG sollen erste konkrete Ansätze vorgestellt und geprüft werden. Interessierte Testverantwortliche anderer Unternehmen werden gerne eingeladen, an den Workshops teilzunehmen und von den Ergebnissen und dem persönlichen Austausch untereinander zu profitieren.

 

Überblick:

  • Was: Konzept für ein zukunftsfähiges Testdatenmanagement
  • Nächster Termin: 17.2.2020, VW Financial Services, Braunschweig, 12-18 Uhr
  • Übernächster Termin: 6.05.2020, Porsche, Stuttgart, 12-18 Uhr

 

Über die GFFT:

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V. verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen Technologieerzeugern wie Forschern und Startups und den ansässigen Unternehmen zu fördern. Dies geschieht einerseits durch eine Reihe von themenbezogenen Labs, in denen die Technologen und Anwender an gemeinsamen Projekten arbeiten. Andererseits richtet die GFFT den Deutschen Startup-Pokal aus, bei dem die Startups durch den Wettbewerb voneinander lernen und sich kontinuierlich verbessern.

 

Über die Trimetis AG:

Die Trimetis AG entfaltet ihre Geschäftsentwicklung in den Bereichen Testberatung mit dem Schwerpunkt auf Testdatenmanagement und Automatisierung, IT Consulting–sowie SW-Entwicklung als EU Nearshore Service. Trimetis wendet sich mit ihrem Angebot an große und mittlere Unternehmen der Branchen Finanzdienstleistung, Telekom, Industrie, Handel und Dienstleistung. Die Gruppe tritt derzeit mit den Marken Trimetis (Consulting- & IT-Services), Trimetis GFB (Testing), adegna (Expert Sourcing Services) und TriLease (ein hauseigenes Softwareprodukt für Leasingmanagement) am Markt auf. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter https://www.trimetis.com oder unter https://www.gfb.trimetis.com.

 

Über Tricentis

Mit der branchenweit führenden Unternehmensplattform für Continuous Testing hat Tricentis Softwaretests für DevOps neu erfunden. Durch agiles Testmanagement und zukunftsweisende Testautomatisierung, die optimalen Support für mehr als 150 Technologien bieten, ermöglicht Ihnen Tricentis einen automatisierten Einblick in die Geschäftsrisiken Ihres Software-Releases. Softwaretests werden so vom Stolperstein zum Innovationskatalysator. Das Ergebnis ist eine beschleunigte Softwarebereitstellung, eine bessere Kosteneffizienz und ein niedrigeres Geschäftsrisiko.

 

Tricentis ist in folgenden Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Schweiz, Australien, Belgien, Schweden, Dänemark, Indien, Niederlande, Singapur, Polen, USA und Großbritannien. Besuchen Sie unsere Webseite https://www.tricentis.com, um mehr zu erfahren oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar